SKM – Mitten in Menden

Sozialmarkt in neuen Räumen

| Keine Kommentare

Das Sozialmarkt von SKM und Caritaskonferenzen hat in Menden eine neue und vor allem zentrale Heimat gefunden: in den Räumen des ehemaligen Möbelfachmarktes Stertmann auf der Fröndenberger Straße. Hier sind nun alle Einrichtungen der unter einem Dach vereint. Am Samstag den 17.10.2015 fand die feierliche Einweihung statt.

„Der 17. Oktober ist seit vielen Jahren ein Tag, den die Vereinten Nationen für Aktionen gegen die Armut in der Welt festgelegt haben. Da haben wir beschlossen, dass wir uns dem anschließen“, sagte der SKM-Vorsitzende Franz Daniel in einer kleinen Ansprache. Seine Freude über die neuen Räume kann er kaum in Worte fassen, auch wenn weiterhin viel Arbeit auf die Ehrenamtlichen wartet.

In der Fröndenberger Straße warten helle und freundliche Räume auf die Kunden. Die Menschen haben genügend Platz, die Kleidung und Möbel werden ansprechend präsentiert. Wo die Kunden früher teils lange Wege zwischen dem „De-Cent“- und dem Möbelladen in Kauf nehmen mussten, sind nun alle vier Einrichtungen in einem Gebäude untergebracht. Die Läden mit den Verkaufsflächen, sowie „De-Cent“ sind im Parterre. Im Obergeschoss ist der Speisesaal für die Suppenküche eingerichtet. Besonders sticht ins Auge, dass alles richtig gemütlich ist.

„Alles ist viel einladender und insgesamt freundlich“, sind sich die vielen Mitarbeiter und Helfer einig. Das können am Samstag die zahlreichen Gäste nur bestätigen.

Marita Hill, Geschäftsführerin des SKM, erläutert das Konzept des Sozialmarktes. Für viele Bedürftige ist der Gang zum SKM ein schwieriger. „Deshalb ermöglichen wir es den Menschen, die Würde des Einkaufens zu behalten. Es wird nichts verschenkt.“ Lebensmittel, Möbel und Kleidung stehen mit entsprechendem Nachweis zu vergünstigten Konditionen zum Verkauf.

Damit auch wirklich nichts schiefgehen kann mit den neuen Räumen, hat der SKM für geistlichen Beistand gesorgt. Dechant Jürgen Senkbeil lädt alle Anwesenden zum Gebet ein und segnet die Räumlichkeiten. „Jesus Christus wird heute durch Ihr und unser Engagement sichtbar gemacht“, ist er sich sicher, bevor er Gottes Segen in jedem Raum separat ausspricht.

Auch die soziale Beratungsstelle des SKM ist in der Fröndenberger Straße untergebracht. Marita Hill weist noch einmal darauf hin, dass sie allen Menschen, unabhängig von persönlichen Problemen, Herkunft, Geschlecht und Weltanschauung zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.