SKFM – Mitten in Menden

Ausbildungskurs Betreuer/innen

| Keine Kommentare

Helfen will gelernt sein – Ausbildungskurs für ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen 2017 ist beendet.
Der Ausbildungskurs 2018 hat am 19. März begonnen

Menden. Vom Montag, den 27.03.2017 bis Montag, den 27. November 2017 dauerte das Ausbildungsseminar für ehrenamtliche rechtliche Betreuer/innen im St.Vincenz-Pfarrheim. 3 Frauen und 1 Mann erhielten am Ende von Hermann.Josef Jung, ehemaliger Geschäftsführer des SKM eine Bescheinigung über die Teilnahme  an insgesamt 7 Seminarabenden. Mit diesem Seminar hat der SKM einen neuen Weg in der Ausbildung ehrenamtlicher, rechtlicher Betreuer/innen begonnen. Die einzelnen Abende waren thematisch festgelegt. Im neuen Jahr soll ein weiteres Seminar mit gleichen Themen beginnen. Dadurch soll, so Geschäfstführerin Marita Hill, ein Einstieg für Interessenten zu jeder Zeit möglich sein. Niemand, so Marita Hill muss Monate auf den Beginn eines neuen Kurses warten sondern kann auch zum Beispiel am 6. Seminarabend einsteigen und im darauffolgenden Seminar die Abende 1- 5 belegen um zu seinem Abschluss zu kommen.
Und, wie gesagt: Sie können jederzeit in den laufenden Kurs einsteigen. Keine Wartezeit!!!
Der 1. Seminarabend im Jahr 2018 wird am 19. März um 19:00 Uhr beginnen.
Die Themen des Seminars werden sein:
– Rechtliche Grundlagen des Betreuungsrechts, Rechte und Pflichten des Betreuers /der Betreuerin. Genehmigungspflichtige Handlungen.
– Die Rolle der /des Betreuten, die Rolle des Betreuers /der Betreuerin. Mit Fallbeispielen zu den Aufgabenfeldern des Betreuers /der Betreuerin
– Umgang mit dem Geld des Betreuten/der Betreuten. Einkommen- und Vermögensverzeichnis. Verschuldung des Betreuten, Insolvenzverfahren, Offenbarungseid. Bestattungsvorsorge, Geschenke des Betreuten. Taschengeld, Geldanlage, Aktienkauf, Kontoauflösung.
– Gesundheitsfürsorge. Das Selbstbestimmungsrecht des Betreuten. Recht zur Krankheit. Pflegeversicherung, ambulante Pflege. Grenzen der häuslichen Unterbringung. Umgang mit Suchterkrankungen. Ärztliche Zwangsmaßnahmen. Umsetzung von Patientenverfügungen durch den Betreuer.
– Mein/e Betreute/r als Mieterin/Bewohnerin. Wohnungsauflösung, Kündigungsrecht, Betriebskostenabrechnung, außerordentliche Kündigung. Zutritt zur Wohnung. Heimunterbringung, Konflikte im Heim, Überwachung der Pflege.
– Maßnahmen gegen den Willen des Betreuten – zum Schutz des Betreuten. Geschlossene Unterbringung, Einwilligungsvorbehalt. Rückabwicklung von Geschäften des Betreuten.
– Wie organisiere ich die Betreuung optimal? Haftungsrecht für ehrenamtliche Betreuerinnen. Ersatz von Aufwendungen, Vergütung. Welche Arbeitshilfen gibt es? Wo erhalte ich Auskunft? Wofür hafte ich? Wie kann ich mich versichern?

Anmeldungen für das Ausbildungsseminar 2018 nimmt ab sofort die Geschäftsstelle des SKM (Telefon 92870) entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.