SKFM – Mitten in Menden

100 Jahre SKF-Menden

| Keine Kommentare

100-Jahr-Feier des SKF am 15.11.2019

In historischen Kostümen wurden die Gäste von jungen Damen des HBK (Hönne-Berufskolleg) mit einem Getränk begrüßt und in den festlich geschmückten Pfarrsaal der Alten Pastorat St. Vincenz geführt.

Anlass war die 100-Jahr-Feier des SKF (Sozialdienst Katholischer Frauen). Sanfte Harfenklänge von Theresa Hill vorgetragen, stimmten die Besucher auf die Feier ein. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Frau Petra Harnischmacher sprach Herr Pastor Senkbeil das geistliche Wort, wobei auch der Verstorbenen des Vereins gedacht wurde. Frau Brigitta Erdem übermittelte die Grüße der Stadt.

In einer PowerPoint-Präsentation nahm Frau Rosier die Gäste mit auf eine Zeitreise durch 100 Jahre Vereinsgeschichte, ausgehend von der Gründerin, Frau Agnes Neuhaus, die bereits um 1900 die Initiative ergriff, den „Katholischen Fürsorgeverein für Mädchen, Frauen und Kinder“ zu gründen. In Menden wurde er am 30.11.1919 gegründet. Nach einer wechselvollen Geschichte erfolgte 1968 die Umbenennung in „Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.“ Der SKF hat sich immer den gesellschaftlichen Veränderungen angepasst, auch nach dem Zusammenschluss mit dem SKM zum SKFM getreu dem Zitat seiner Gründerin: „Es ist unendlich viel zu machen und zu helfen, wenn nur jemand da ist, der es tut“. (Agnes Neuhaus 1854 – 1944)

Frau Törnig-Struck stellte auf erfrischende Weise das Leben der damaligen Zeit mit einigen herausragenden Frauen, u.a. Lucie Kaiser, vor.
Danach erfolgte das Dankeschön an die Ehrenamtlichen des Kinderladens „Ringelsocke“, wobei Frau Christel Hieckmann für 10-jähriges Engagement mit einer Urkunde geehrt wurde.
Eine große Überraschung erlebten Frau Gertrud Rosier und Frau Thekla Kaiser, als ihnen durch die Diözesanvorsitzende des SKF, Frau Poggenpohl, für herausragende Mitarbeit über 20 Jahre im SKF der SKF-Kristall samt Urkunde überreicht wurde.
Bei Kaffee, Kuchen und Kanapees hatten die Damen und Herren noch genügend Gelegenheit, sich miteinander auszutauschen.
       

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.