SKFM – Mitten in Menden

Unser Dank gilt den vielen ehrenamtlich Tätigen

| Keine Kommentare

Der Vorstand des SKFM Menden e.V. lud die ehrenamtlich Tätigen des Vereins zu einem Dankeschön-Abend in die Schützenhalle Bösperde ein. Rund 150 Ehrenamtliche, die sich mit großer Einsatzkraft und viel Engagement Woche für Woche für die Menschen in Not einsetzen, folgten der Einladung. Für die gute Verpflegung sorgte erneut Rainer Harnischmacher. Die Jugend- und Junioren-Turniergruppe der Tanztourbine Menden beeindruckten die Gäste mit ihren Schautänzen. Der Vorstand, bestehend aus Franz Daniel (Vorsitzender), Petra Harnischmacher (stellv. Vorsitzende), Silvia Kaiser-Hacheney, Gertrud Rosier und Peter Schaminet, dankte den Ehrenamtlichen für ihr unermüdliches Engagement.

Seit vielen Jahren halfen der SKM – kath. Verein für soziale Dienste e.V. und der SkF – Sozialdienst kath. Frauen e.V. in Menden den in Not geratenen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt. Beide Vereine hatten das gleiche Ziel: Menschen in Not sollen Helfer und Hilfe finden. Dies spiegelte sich in unterschiedlichen Arbeitsfeldern wieder, die sich sinnvoll ergänzten und Synergieeffekte ermöglichten. Im Einzelnen waren das beim SkF e.V. allgemeiner Sozialdienst, Pflegekinderdienst, Erziehungsbeistand, Fachbera­tung Kindertagespflege, Integrationshilfe, Betreuung in zwei offenen Ganztagsschulen, Kinderladen „Ringelsocke“. Beim SKM e.V. waren es allgemeine Sozialberatung, Jugend­gerichtshilfe, Sozialmarkt, Suchtberatung, Betreuung in drei offenen Ganztagsschulen und drei zeitsicheren Grundschulen, rechtliche Betreuung, Bärenrunde, Montagstreff, ambulant betreutes Wohnen. 

Nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stärker“ beschlossen die Mitglieder beider Vereine im September 2017 durch den Zusammenschluss von SKM und SkF dem Anliegen, die Not der Menschen in Menden zu lindern, deutlich mehr Nachdruck zu verleihen. Die Verschmelzung konnte 2018 vollzogen werden. Dem neuen Verein SKFM – katholischer Verein für soziale Dienste Menden e.V. gehören jetzt 300 ehrenamtlich und 125 hauptamtlich Mitarbeitende an. Breit aufgestellt blickt dieser Verein zuversichtlich in die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.